Wer durch den Horizont hindurchschaut, entdeckt neue Horizonte.

Meine Generation…

...wurde geprägt durch die „1968er Bewegung“ oder auch die Beatles. Darum bedeutet mir „When I’m Sixty-Four“ nichts anderes als Aufbrechen zu Neuem.

Das versuche ich im Rahmen von F&F Prospektiv. Ich stelle mich Ihnen zur Seite, wo Sie selber aufbrechen zu neuen Perspektiven, Horizonten und Lösungen. Dabei kann ich anknüpfen an meine kommunikativen Erfahrungen als Gemeindepfarrer, an meine analytischen Fähigkeiten als Konzeptentwickler, an meine Führungserfahrungen als Projekt- und Abteilungsleiter der Gesamtkirchlichen Dienste der Zürcher Landeskirche sowie an meinen Umgang mit der Sprache als Autor.

Persönlich

bin ich verheiratet mit Claudia Lips Furler und Vater dreier Stiefsöhne.

Erfahrungen im Beruf und im Leben einer Organisation

2014
F&F Prospektiv GmbH, zusammen mit Alfred Frühauf

1999 – 2016
Arbeit in den Gesamtkirchlichen Diensten der Evangelisch-reformierten Landeskirche Zürich:

  • als landeskirchlicher Beauftragter für Gottesdienstgestaltung
  • als Konzeptentwickler:
    • Jugendkirchen Zürich und Winterthur, 2002
    • Religionspädagogisches Gesamtkonzept rpg, 2004
    • Diakoniekonzept, 2012
  • als Projektleiter „Umsetzung rpg“ 2004 bis 2015 in 180 Gemeinden
  • als Leiter der Abteilungen „Pädagogik und Animation /Katechetik“ (2004-2014) und „Diakonie“ (2012-2014)
  • als Fachberater von Kirchgemeinden
  • als Ausbildner in der Behördenschulung
  • als interimistischer Projektbeauftragter „KirchGemeindePlus“ (2015-2016)

1992 – 2002
Mitarbeit in der praktischen Ausbildung von Pfarrerinnen und Pfarrern auf den Gebieten „Gottesdienst“ und „Konfirmationsunterricht“

1988 – 1999
Gemeindepfarrer in Stäfa ZH mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendarbeit sowie (Popular-)Musik

1978 – 1992
Religionslehrer an verschiedenen Kantonsschulen und Religionsdidaktiker in der Ausbildung für Primarschullehrpersonen im Kanton Zürich

1975 – 1982
Wissenschaftlicher Assistent an der Theologischen Fakultät der Universität Basel im Bereich Kirchengeschichte

Aus- und Weiterbildung

1999 – 2014
Permanente Weiterbildung im Rahmen der langjährigen und vielseitigen beruflichen Tätigkeit – Vertiefende Weiterbildungen in

2014 – 2015
Coaching (Trigon)

2004
Leadership (Kantonale Verwaltung Zürich)

1969 – 1975
Studium der Theologie in Basel, Zürich und Berlin

Veröffentlichungen

1997 – 2006
Kolumnen „Zum Sonntag“ in der „Zürichsee Zeitung“

19991, 20002
Mitherausgeber: Lebenskunst-Stücke für jeden Tag

20011, 20052
Mitherausgeber: Der Genfer Psalter

20041, 20102
Religionspädagogisches Gesamtkonzept rpg

2012
Diakoniekonzept der Zürcher Landeskirche

2012
Diakonie – eine praktische Perspektive

Go to top