Wer durch den Horizont hindurchschaut, entdeckt neue Horizonte.

Meine Generation …

… weiss: Mit 65 sind auch wir älter geworden - aber nicht alt.

Ein Privileg, sich neu auf den Weg machen, dabei sein dürfen, wo auch Sie aufbrechen zu neuen Horizonten.

Ein Privileg: Im Rahmen von F&F Prospektiv für Beratung, Begleitung und Unterstützung im Finden von Lösungen zur Verfügung stehen zu dürfen und dabei von der bisherigen persönlichen und beruflichen Lebenserfahrung als Kirchenratsschreiber, Leiter des Kompetenzzentrums H50, Erwachsenenbildner, Spital- und Gefängnisseelsorger oder Gemeindepfarrer, profitieren zu können.

Persönlich

Verheiratet mit Christine Frühauf, geb. Zwingli, Lehrerin an der Mittelstufe der Volksschule. Vier erwachsene Kinder. Enkelkinder.

Berufliche und kirchenpolitische Erfahrungen

2016
Mitglied bso (Berufsverband für Coaching, Supervision und Organisationsberatung)

2014
F&F Prospektiv GmbH, zusammen mit Frieder Furler

2002 – 2014
Kirchenratsschreiber der Evangelisch-reformierten Landeskirche. Schwerpunkte: Verantwortung für die Stabsdienste Kanzlei, Rechtsdienst, Personaldienst, Personalentwicklung, Leitung des Konvents der Abteilungsleitungen, Beratung von Behörden und Pfarrschaft; Konfliktberatung; Krisenintervention; Entwicklung und Umsetzung aufsichtsrechtlicher Massnahmen; Leitung von Projekten von gesamtkirchlicher Bedeutung.

1996 – 2001
Eintritt in die Gesamtkirchlichen Dienste der Evangelisch-reformierten Landeskirche als Leiter der Abteilung Gemeindedienste bis 1999, Leiter des Kompetenzzentrums Hirschengraben 50 bis 2002.

1984 – 1991
Präsident des Pfarrvereins, des Berufsverbandes der Zürcher Pfarrschaft.

1991 – 1996
Mitglied der Kirchensynode.

1979 – 1996
Gemeindepfarrer in Kyburg (bis 1984) und Elgg (bis 1996). Während der Kyburger Jahre nebenamtlich Religionslehrer sowie Spital- und Gefängnisseelsorger.

Aus- und Weiterbildung

1994 – 2016
Permanente Weiterbildung im Rahmen der langjährigen und vielseitigen beruflichen Tätigkeit. Vertiefende Weiterbildungen in Personalentwicklung (Trigon, 1999) Politischer Kommunikation (Zürcher Hochschule, Institut für angewandte Medienwissenschaft 2006), Coaching (Trigon 2014/2015) Mediation (Uni Fribourg 2014/2015, Trigon 2014/2015), Familienmediation 2016 FHNW Windisch.

1991 – 1993
Betriebswirtschaftliches Nachdiplomstudium in St. Gallen mit dem akademischen Abschluss Executive MBA HSG.

1971 – 1979
Kirchlich-Theologische Matur (KTS Basel); Studium der Theologie an der Universität Basel, ein Semester in Paris.

1966 – 1970
Kaufmännische Lehre, anschliessend Sachbearbeitung in den Bereichen Buchhaltung, Personal- und Organisationsentwicklung.

Go to top